HomeAlgarveWorld Press Photo 2010 an der Algarve


Ein viel diskutiertes Pressefoto bekam den begehrten Award. Wo ist die Ausstellung an der Algarve zu sehen?

Der erste Preis ging an den italienischen Fotografen Pietro Masturzo.

Statt die Strassenschlachten in Teheran zu fotografieren, statt den frontalen Konflikt im Bild aufzunehmen, fotografiert er das, was sich auf den Dächern der iranischen Hauptstadt abspielt.

Das Bild wofür Masturzo den begehrten World Press Photo Award bekam, zeigt die nächtlichen „Allahu-Akbar“-Rufe, Ausdruck des zivilen Ungehorsams gegen das iranische Regime.

Mit denen die Teheraner und Teheranerinnen gegen die Wahlfälschung und das brutale Vorgehen der Sichheitskräfte protestierten.

Das Foto hat viele Diskussionen ausgelöst, warum gerade dieses Bild den ersten Platz bekam.

Die ausgezeichneten World Press Photos sollen keine Themen oder Brennpunkte unseres Planeten darstellen.

Vielmehr sind sie visuelle Puzzleteile aus Sicht des Fotografen, um zu reflektieren und zu hinterfragen.

Die World-Press-Photo-Ausstellung 2010 wird derzeit im Museum in Portimão an der Algarve gezeigt.

Sie ist noch bis 08. August, von 18.00 – 24.00 Uhr täglich zu sehen.

Worldpress Foto Portimao

Wo liegt der Strand „Senhora da Rocha“ an der Algarve?

praia-senhora-da rocha

Welche Palmen meinen Sie?

palmen blatt algarve

Heisse Tage und „heisse Nächte“ an der Algarve


Comments are closed.