HomeImmobilienWas wird sich im portugiesischen Immobilien Geschäft ändern?


Die Immobilienkrise in Portugal / Algarve und in Spanien ist überall sichtbar. Wie wird die Immobilienbranche im nächsten Aufschwung aussehen?

Wer schon länger im Immobiliengeschäft tätig ist, kennt das Auf und Ab. Wenn sich der Sturm gelegt hat, dann beginnt die Nachfrage wieder zu steigen und der Markt spielt wieder.

Wie sieht der Markt nach der Immobilienkrise aus?

Ich denke, dass wir nach Jahren der Mittelmäßigkeit eine Rückkehr zu Qualität sehen. Dies geschieht in erster Linie weil die Spekulation für eine Zeit lang nicht mehr spielt, weil die Banken kaum noch Kredite vergeben.

Somit funktioniert das Off-Plan kaufen und nach einigen Monaten mit Profit verkaufen nicht mehr.

Die Spekulation hatte dazu geführt, dass die Qualität kaum noch eine Rolle spielte, weil sich die Besitzer kaum mit dem Gedanken beschäftigten, darin zu wohnen oder die Immobilie lange zu halten.

Beim nächsten Aufschwung werden wieder Qualität und Lage der Immobilien die Hauptrolle spielen.

Wie werden die Hypotheken in Zukunft vergeben?

Die Bonität des Kunden, die Renditemöglichkeiten und die Qualität des Objektes werden einen deutlich höheren Stellenwert als bis jetzt erhalten.

Ich denke, dass die Banken für Kreditsachbearbeiter eine höhere Professionalität und Qualifikation verlangen werden.

Wenn sich der Markt erholt, dann müssen sich Immobilienmakler und Immobilienkäufer auf strengere Kredit Vergabe Bedingungen einstellen.

Wird sich der Beruf des Immobilienmaklers ändern?

Der Trend wird weiter in Richtung Beratung gehen. Die Immobilienkrise „reinigt“ den Markt von unprofessionellen Immobilienmaklern.

Und wer den Markt beobachtet, der stellt mit Erstaunen fest, dass aber auch bekannte Immobilienmakler das Geschäft schliessen müssen.

Wer sich im nächsten Aufschwung positionieren will, der muss dem Kunden Beratung auf einen hohen Niveau bieten.

Der Immobilienmakler muss sich vom Immobilienverkäufer zum Immobilienfachmann weiter entwickeln. Und der Immobilienmakler muss in Zukunft die WEB 2.0 Internet Kommunikation einsetzen und beherrschen.

Wie wirkt sich das Internet auf die Immobilienbranche aus?

Die Immobilienkäufer nutzen das Internet täglich im Geschäft und auch privat. Darum ist es klar, dass das Internet auch für den Immobilienkauf genutzt wird.
Immobilienblogs, Social Networks und Immobilien Informationen Websites werden immer wichtiger.

Ein Immobilienmakler der noch keinen Blog führt, sollte sich beeilen, denn der Käufer sucht Informationen über die Objekte, aber auch über den Immobilienmakler. Und der Blog ist die persönliche und lebendige Visitenkarte des Immobilienmaklers.

Und der Interessent wird Informationen suchen und finden, aber nur dort wo diese zur Verfügung steht. Und der Käufer wünscht und ist sich den Zugriff auf Informationen während 24 Stunden an sieben Tagen bereits gewohnt.

Der Interessent hat die Gelegenheit, eine Fülle von Information online zu finden, bevor er sich an einen Agenten wendet.

Gerade in der veränderten Marktlage sucht der Käufer noch mehr Informationen. Wer diese im Internet bietet, wird den Kontakt erhalten.

Fazit: Die Qualität der Immobilienobjekte und die Qualität der Immobilienberatung wird einen neuen Stellenwert erhalten.

Algarve Immobilien Tipps

Ein Haus unter 100.000 Euro an der Algarve?

Vom Traum einer Quinta an der Algarve in Portugal

Ein Haus an der Algarve


Comments are closed.