HomeAlgarveVilamoura wappnet sich gegen das alljährliche Verkehrschaos im Sommer

Schluss mit wilden Parken und stockender Verkehr in Vilamoura

Vilamoura wappnet sich gegen das alljährliche Verkehrschaos im Sommer. Dieses Jahr ist das Feriendomizil vieler Urlauber gut gewappnet, heisst es von den Verantwortlichen.

Neue Buslinie und Parkplätze

Der Tourismus bot in Vilamoura einen hässlichen Anblick mit verstreutem Müll neben den Container, wildem Parken auf Fahrrad- oder Fussgängerwegen und mutwilliger Zerstörung städtischen Eigentums.

Dabei handelt es sich bei Vilamoura mit seiner Marina um einen attraktiven Anziehungspunkt, der von Urlaubern aus ganz Europa frequentiert wird.

Dieses Jahr soll durch verschiedene Aktionen zwischen dem 1. Juli und 1. September vorhergehende Situationen vermieden und die Zirkulation, Zufahrt, das Parken sowie die Sicherheit dort verbessert werden.

Vilamoura-2014 (1)

Vilamoura ganz relaxt!

Um dem vergangenen Verkehrschaos entgegenzuwirken soll mit der Buslinie „Linha branca“ die Urlauber vom Strand zur Marina befördert werden. Ab 7.45 Uhr fährt sie stündlich bis 00.30 Uhr. Zudem hat der Anschluss an die Buslinie (linha verde) ins benachbare Quarteira.

Damit haben Touristen eine Alternative zum eigenen Auto und der Verkehr erhöhte Chancen, nicht wieder im Stau zu versinken.

Ein neuer Fussweg entlang der Avenida Praia da Falésia soll zudem Biker und Fussgängen das Fortkommen erleichtern.

Durch zwei neue und kostenlose Parkplätze, an der Falésia und an der Marina soll das Wildparken eindämmt werden.

Vilamoura-2014 (12)

Im vergangenen Jahr wurden in der Haupturlaubszeit in Vilamoura mehr als 600.000 Fahrzeuge gezählt. Wie die Kommune mitteilte, soll Vilamoura bereits ausgebucht sein. Nun wird sich zeigen, ob die Massnahmen ausreichen, für eines der begehrtesten Feriendomizile der Algarve:


Comments are closed.