HomeAlgarveSetzt Albufeira auf Meisen im Kampf gegen den Pinien-Prozessionsspinner?

Die Stadt Albufeira an der Algarve setzt im Kampf gegen den Pinien-Prozessionsspinner auf ein innovatives, biologisches Projekt. Um die Vermehrung dieses Insektes auf natürliche Weise zu kontrollieren, sollen Meisen angelockt werden. Hierfür werden Nistplätze für die Vögel an verschiedenen Plätzen in diesem Algarve-Kreis wie auch an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen aufgestellt.



Meisen an der Algarve

Bei den Meisen handelt es sich um eine artenreiche Familie, die in der nördlichen Hemisphäre ebenso wie in Afrika vorkommt. An der Algarve finden sich Blaumeisen, Kohlmeisen, Haubenmeisen, Beutelmeisen, Schwarzmeisen in anderen Teilen Portugals auch Tannenmeisen u. a.

Meisen gelten als anpassungsfähige Tiere, die von Sämereien und Insekten leben. Verschiedene Arten von Meisen, der Wiedehopf, der Kuckuck wie auch der Häherkuckuck gelten als spezielle Feinde des Pinien-Prozessionsspinners.

Die zwischen Februar und Mai umherprozessierenden Raupen sind für die schlüpfende Brut der Meisen in dieser Zeit ein ideales Nahrungsmittel.

Da Meisen zu den Höhlenbrütern zählen, sind die aufgestellten Brutkästen ein verlockender Nistplatz für die Vögel.

Pinien-Prozessionsspinner (Thaumetopoea pityocampa)

Pinien-Prozessionsspinner an der Algarve

Der Pinien-Prozessionsspinner (Thaumetopoea pityocampa) ist nicht nur eine Gefahr für Pinien und auch Zedern, die er systematisch entnadelt und vernichtet und so grosse forstwirtschaftliche Schäden anrichtet.

Seine winzigsten Brennhaare, die ein giftiges Protein enthalten, können am Menschen gefährliche, gesundheitliche Schäden verursachen. Es kann zu schwersten Hautreaktionen mit Juckreiz und Ausschlägen kommen, ebenso wie zu Atemnot und Schwindel oder einen anaphylaktischen Schock.

Da die gefährlichen Brennhaare auch in den Raupennestern verwebt und von dort verweht werden können, kann es gesundheitsgefährdend sein, sich unter Pinien zu bewegen, die den Pinien-Prozessionsspinner beherbergen.

Entsprechend dem Lebenszyklus gibt es verschiedene Methoden, angefangen von der Entfernung der Nester in den Pinien, was jedoch sehr gefährlich ist, da nur mit Schutzanzug, Schutzbrille und Handschuhen gearbeitet werden darf.

Brennhaare auch in den Raupennestern

Auch das Aufsammeln oder Anbringen von Klebebändern am Pinienstamm um die Raupen vor dem Verpuppen abzuhalten, bergen gesundheitliche Gefahren.

In der Forstwirtschaft wird u. a. ein hochgiftiges Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt, das jedoch ins Grundwasser gelangen kann.

All diese Lösungen waren bisher nicht befriedigend. Das Meisen-Projekt ist sicherlich einen Versuch wert.

Meisen gegen Pinien-Prozessionsspinner an der Algarve

Mit dem Aufstellen der Brutkästen für die Meisen, hofft Albufeira die ideale Lösung im Kampf gegen die gefährlichen Raupen gefunden zu haben, die sich zu einer Plage mit hohem Schädlichkeitsgrad entwickelt haben. Gleichzeitig wird gehofft, dass durch diese natürliche Methode das natürliche Gleichgewicht erhalten bleibt.

pinien algarve

Das Projekt wurde vom Umweltreferat der Stadt Albufeira in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Ria Formosa entwickelt. Teil des Projektes sind verschiedene Studien dieses Projektes, das über die gesamte Algarve ausgebreitet werden könnte.

Interessierte Schulen und anderen Bildungseinrichtungen des Kreises Albufeira können sich an das Umweltreferat / Divisão de Ambiente, Higiene Urbana e Espaços Verdes der Stadt Albufeira wenden.

Der Pinienprozessionsspinner

Bleibt die Algarve ein Golferparadies?

wo golf spielen in der algarve

Wo gibt es Zitronengras an der Algarve?

Zitronengras in der Algarve


Comments are closed.