HomeMadeiraMadeira – Reisen auf die Blumeninsel


Madeira hat viele Namen, man nennt sie u.a. die Blumeninsel oder die Insel des ewigen Frühlings. Beide Begriffe verdeutlichen, was Madeira von vielen anderen Inseln abhebt. Die Insel hat ganzjährig angenehmes Klima und bietet eine üppige Pflanzenpracht, die man ebenfalls immer erleben kann.

Reisen nach Madeira sind daher besonders bei Botanikern und Naturfreunden beliebt.

Neben diesen klimatischen Vorzügen, verfügt Madeira über eine abwechslungsreiche Landschaft, die ebenfalls auf so kleinem Raum ihres Gleichen sucht.

Auch hier gibt es unterschiedliche Mikroklimata, und so kann man auf dem Eiland etwas Schottland, England und Portugal erleben.

kueste madeira

Die Engländer haben Madeira schon früh als eine ihrer Lieblingsinseln auserkoren. Sie kontrollierten damals den Handel mit Madeira-Wein, waren einige Jahre als Schutztruppe gegen Napoleon auf der Insel.

Nicht nur im altehrwürdigen Reid´s Hotel findet man noch den Geist Old Englands zur Tea Time.

Madeira hat aber eine alte Tradition als Urlaubsinsel für viele Europäer. Kaiserin Sisi und viele andere Adlige nutzen das gesunde Klima zur Erholung.

Heute ist die Insel zwar kein Ziel für den typischen Massentourismus, trotzdem aber erschwinglich und gut besucht.

Insbesondere Wanderfreunde nutzen die Möglichkeiten für herrliche Wanderungen entlang der Bewässerungskanäle (Levadas), um Madeira kennen zu lernen und seine Natur zu genießen.

madeira kueste klippen

Gute Bademöglichkeiten findet man in den Lavapools bei Porto Moniz und vielen anderen Buchten der Insel. Sandstrand gibt es zwar kaum auf Madeira, bis auf den kleinen Strand „Prainha“ im Osten der Insel.

Dafür findet man aber auf der Nachbarinsel Porto Santo einen 9 km langen Sandstrand, den insbesondere gerne Gäste aus Funchal besuchen.

Funchal, die kleine Metropole ist nicht nur Sitz der regionalen Regierung und Universitätsstadt, sondern hat viele Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale, die Marina, den Jardim Botanico mit seinem Vogelpark und das Viertel Monte mit Korbschlittenfahrten und Seilbahn.

Besonders imposant wirken die Ozeanriesen im Hafen von Funchal, die gerne hier anlegen.

Insbesondere Silvester findet man einige davon im Hafen, und das nicht ohne Grund. Sie wollen das bekannte Silvesterfeuerwerk sehen, dass alljährlich in Funchal stattfindet.

Die Photos (c) sind von www.madeira-net.de wo Sie auch weitere interessante Informationen über Madeira finden.

„ANDALUSÍADAS“ in São Brás de Alportel

sao bras

Santa Bernarda – eine Bootstour entlang der Algarve

Geschichtliches über die Algarve (Teil 1)

geschichte-algarve


Comments are closed.