HomeAlgarveHerbst im Algarve

Es ist Herbst im Algarve. Und es regt sich so allerhand!

Zwischen teils heftigen Herbststürmen, zeigt der Algarve seine sonnige Seite. Die Natur ist aus ihrer Sommerruhe erwacht. Ähnlich dem Frühling wird es vor allem im Hinterland des Algarve und in der Serra wieder grün. Es ist die Zeit der Ernte von Wein und Oliven.

Mitte November rund um den St. Martinstag werden die warmen Herbsttage im Algarve „Veraozinho“ kleiner Sommer genannt.

Die Olivenernte ist im vollen Gange und in den Mühlen wird Olivenöl hergestellt.

Viele Portugiesen pflanzen „Favas“ oder Erbsen, da sie diese in dieser Jahreszeit selten bewässern müssen.

Schafe zeigen sich im Herbst ebenso auf den Wiesen, so dass die Algarve auf eine ganz andere Art bevölkert wird.

Die Strände sind leer und laden zu herrlichen Strandspaziergängen im Osten oder zu Klippenwanderungen im Westen des Algarve ein.

Auch Pilze gehören zu den Herbstimpressionen, wenn es feucht genug ist.

Das milde Klima lockt viele um die Sonnenstunden im Herbst zu geniessen.

Was ist das Projekt “Gato de Rua” – “Strassenkatze” in Carvoeiro?

Wo gibt es Engelshaare im Algarve?


Comments are closed.