HomeAlgarveHerbst im Algarve – wo sind die Beeren?

Mit dem Herbst wird auch das Beerensammeln verbunden. Welche Beeren gibt es im Algarve und sind sie essbar?

Im Herbst wird es im Hinterland im Algarve lebendiger, denn jetzt beginnt die Erntezeit. Zum einen handelt es sich um die traditionell angebauten Trockenfrüchte, wie Mandeln, Feigen, Johannisbrotfrüchte und die Oliven. Das mediterrane Gehölz wartet allerdings auch mit Beeren auf. Wer im Herbst zum Wandern oder einer Bike-Tour im Algarve startet, wird auch Beeren finden.

Im kommerziellen Anbau werden zudem im Algarve immer mehr Beeren und Erdbeeren aufgrund des vorteilhaften Klimas im Algarve angepflanzt. Sie sind bekannt als „frutos vermelhos“, was rote Früchte bedeutet, auch wenn neben Johannisbeeren und Himbeeren die Blaubeeren dazugezählt werden.

zimbro-2012-1

Beerenzeit im Algarve?

Beeren finden sich ab Herbst bis ins Frühjahr hinein. In ganz Portugal gibt es 150 Pflanzenarten lt. der Portugiesischen Gesellschaft für Botanik, die Beeren produzieren. Dazu gehören u. a. gute Bekannte, wie Weissdornarten, die ebenso in gemässigteren Zonen wachsen aber auch typische, mediterrane Gehölze.

Sie dienen vor allem den heimischen wie auch den Zugvögeln als Nahrung. Gleichzeitig sorgen diese für eine gute Verteilung der Samen.

Welche Beeren finden sich im Algarve?

Am auffallendsten dürften die Früchte des Erdbeerbaumes sein, die im Herbst gelbrot aus den grünen Blättern hervorleuchten. Sie werden bevorzugt zu Medronho, einen hochprozentiges „Wässerchen“ verarbeitet. Aber auch Marmelade wird daraus hergestellt, nur roh haben sie im Vergleich zu anderen Beeren, ein eher mildes Aroma.

mastixstrauch-52

Myrte
Weniger auffällig sind blauschwarze Beeren wie die der gemeinen Myrte, deren kleine, weisse Blüten im Frühjahr mehr Aufmerksamkeit erregen. Obgleich der Strauch eine reiche Geschichte hat, ist er heute fast nur noch verwildert anzutreffen und die Wirkungen von Blättern und Beeren sind heute vielfach in Vergessenheit geraten.

Lorbeer
Auch die Lorbeerbäume produzieren Beeren als Früchte. Reif haben sie eine dunkelrötlich, fast schwarze Farbe. Getrocknet können Sie gemahlen und als Gewürz verwendet werden.

Wacholder
Verschiedene Arten sind in Portugal verbreitet. Im Algarve ist vor allem der Juniperus turbinata anzutreffen, dessen rote Beeren leuchten.

Mastixstrauch und Terpentin-Pistazie
Weitere rote Beeren tragen der Mastixstrauch, der ein wichtiger Strauch der Macchia im Algarve ist, ebenso wie die Terpentin-Pistazie, die besonders im Ostalgarve vorkommt.

Viele Beeren im Algarve sind nicht geniessbar. Bei anderen Beeren wie der Mastixbeere ist die Verwendung in Vergessenheit geraten. Einen schönen Anblick bieten sie aber immer noch.

 


Comments are closed.