HomeAlgarveErdnüsse für den Algarve-Garten?

Nachdem wir bereits über den Erdnussanbau in Portugal berichtet und ein Erdnuss-Rezept veröffentlicht haben, folgen nun Anbautipps für den eigenen Garten.



Eignet sich die Algarve für den Anbau von Erdnüssen?

Nicht nur das Alentejo, auch die Algarve eignet sich gut für den Anbau, da die Erdnusspflanzen einen sonnigen Standort und wenig Wasser benötigen.

Eignen sich alle Erdnüsse?

Zum Anbau benötigen Sie ungeröstete Erdnüsse. Sie erhalten Sie in Geschäften für Samen und Tiernahrung oder in Läden für landwirtschaftliche Produkte.

Erdnüsse aus dem Supermarkt, auch mit Schale, sind geröstet und somit nicht mehr für den Anbau geeignet. Das liegt daran, dass nicht geröstete Erdnüsse sehr schnell schimmeln und die Schimmelpilze das Immunsystem schädigen und auch Leberkrebs verursachen können.

Welchen Standort brauchen Erdnusspflanzen?

Sie können Erdnüsse in Töpfen aber auch ins Freiland pflanzen. Achten Sie in beiden Fällen auf einen sonnigen Standort, denn die Pflanzen brauchen viel Sonne. Temperaturen um die 25 Grad sind ideal.

Wie pflanze ich die Erdnüsse?

Schälen Sie die Erdnuss, aber ziehen Sie nicht die braune, bzw. weisse Schale ab.

Ab März kann an der Algarve gepflanzt werden. Die Pflanzlöcher sollten eine Tiefe von ungefähr 5 cm haben. Es wird ein Abstand zwischen 5 und 30 cm empfohlen. Da die Erdnussgewächse keine stehende Nässe und durchgehende Feuchtigkeit vertragen, sollten vor allem lehmige Böden mit etwas Sand durchlässiger gemacht werden.

erdnuss algarve

Nach dem Pflanzen sollte die Erde feucht gehalten werden. Sind die Sämlinge gekeimt, kann das Giessen reduziert werden.

Nachdem die Erdnusspflanzen einen hohen Licht- und Wärmebedarf haben, können sie auch unter Glas gezogen werden.

Je nach Bodentemperatur und Wetter keimen die Pflanzen nach ein bis vier Wochen.

Wer ein Erdnussgewächs in einem Topf ziehen möchte, sollte einen grösseren mit einem Durchmesser von 30 cm auswählen.

Welche Pflege brauchen Erdnusspflanzen?

Die einjährigen Pflanzen sind sehr pflegeleicht und genügsam. Die Pflanzen sollten regelmässig gegossen werden aber nicht zu stark. Bei einer nährstoffarmen Erde sollte alle vier bis sechs Wochen gedüngt werden. Ansonsten kann auf die Düngung verzichtet werden.

Ist der Herbst sehr feucht, kann auf das Giessen verzichtet werden.

Die Pflanze erreicht eine Höhe zwischen 30 und 60 cm mit harten Stängeln und grünen Blättern.

Was ist das Spannendste am Erdnuss-Anbau?

Die gelben Blüten der Erdnuss-Gewächse blühen nur kurz. Die noch vor kurzen nach oben stehenden Blütenstängel biegen sich dann zur Erde und drücken sich in die Erde. Hier entsteht die eigentliche Erdnuss.

Wann werden die Erdnüsse an der Algarve geerntet?

Die Erntezeit ist im Herbst, nach ca. 180 bis 200 Tagen. Je nach Sorte färben sich die Blätter gelb oder fallen ab.

Ziehen Sie die Pflanze samt Stängel aus der Erde. Sie können die Erdnüsse zunächst an der Pflanze trocknen lassen oder gleich ernten.

Denken Sie daran, dass Sie keine rohen Erdnüsse essen können, sie müssen erst getrocknet bzw. geröstet werden.

Wie verarbeiten Sie die frischen Erdnüsse?

Sie können die Erdnüsse auf einem Backblech für 10 – 15 Minuten bei ca. 120 Grad erhitzen.

Wenn Sie geröstete und gesalzene Erdnüsse möchten, dann müssen sie erst die helle Hülle entfernen. Rösten Sie die Erdnüsse in einer Pfanne mit oder ohne Fett oder im Backofen auf 160 Grad 5 – 10 Minuten lang und salzen Sie dann.

Säubern und rösten Sie die Erdnüsse, bevor Sie Ihre Erdnussernte aus dem Algarve-Garten geniessen.

Karneval an der Algarve – Spass statt Krise

drachen am karneval in loule

Was lockt nach Lagos an der Algarve?

algarve

Matança-Tradition an der Algarve

Matança de Porco


Comments are closed.