HomeAlgarveDer portugiesische Mückenschreck

Tipps der Algarve gegen Mücken und Co. Bei heissen Temperaturen verlagert sich das Leben in der Algarve in den Garten, auf den Balkon oder die Terrasse.

Ein unangenehmer Nebeneffekt sind kleine unerwünschte Gäste wie Mücken oder Ameisen. Was hilft?

Bevor man zur Chemiekeule greift, gibt es auch in der Algarve zahlreiche Tipps, sich gegen Ameisen, Fruchtfliegen oder Wespen zu wehren

Tipps gegen lästige Insekten

Befestigen Sie Moskitonetze an Fenstern und am Bett und montieren Sie ggf. eine Fliegengittertüre vor die Haustüre?

Haut mit heller, weiter Kleidung bedecken, da Mücken bevorzugt in Dunkles stechen und auch eng anliegende Textilien durchdringen.

Ein paar Essigtropfen auf Duftlampen, Glühbirnen oder Grills verdampfen lassen, vertreibt lästige Fliegen und auch die kleinen Fruchtfliegen.

Auch ein paar Tropfen Lorbeeröl in Duftlampe und Co machen das Haus mückenfrei.

Tomatenpflanzen wie auch die Mosquiteiropflanze vor dem Fenster oder der Türe halten mit ihrem Duft Mücken ab!

Von der Picknickdecke können Sie Ameisen und andere Krabbeltiere abhalten, wenn Sie ein doppelseitiges Klebeband um den Rand befestigen. Käfer und Co bleiben daran kleben.

Backpulver und gezuckertes Bier gelten als natürliche Ameisengifte.

Auch Zitronenscheiben oder ausgedrückte Zitronenhälften gehören in die Kategorie „natürliche Ameisengifte.

Auf Wegen können Sie Ameisen vertreiben, indem Sie den Ameisenweg mit Kreide bemalen.

Wespen werden im Freien mit einem Schälchen Marmelade, einer Flasche Limonade oder Zuckerwasser zu entfernten Plätzen gelockt.

Mit Gewürznelken gespickte Zitronen vertreiben Sie Wespen im Haus. Auch Schalen mit Salmiakgeist treiben sie aus dem Haus.

Lassen Sie nie Speisen offen stehen!

Algarve – unerwünschte Strandabenteuer Von einstürzenden Felsen und wie Sie den Algarve geniessen

Das Johanniskraut (Hypericum Perforatum)

Orchideen in der Algarve?


Comments are closed.