HomePflanzen & GartenDer Koriander (Coriandrum sativum) in der Algarve

In der portugiesischen Küche wird er gerne verwendet. Für ihn findet
sich immer ein Plätzchen im Garten an der Algarve und anderswo.

Der Name leitet sich vom griechischen Wort für Wanze ab, was vom Wanzen ähnlichen Geruch seiner Früchte herrührt. Ein anderer Name ist auch arabische Petersilie, aufgrund seiner Ähnlichkeit mit Petersilie.

Vermutlich ist der Koriander ein arabisches Erbe. Seinen Ursprung hat der Koriander in Nordafrika und Vorderasien. Mittlerweile ist er eine Kulturpflanze, die auch in Europa, China, Indien Japan und in Nordamerika angebaut wird. In Portugal, wie auch im Mittelmeerraum ist er ein wichtiges Gewürz.

Als Gewürz- und Heilpflanze war der Koriander bereits im Altertum bekannt und wertvoll. In Ägypten war er Teil der Grabbeigaben und auch im Alten Testament soll er erwähnt werden.

küchenkraut algarve

Beliebtes portugiesisches Küchenkraut

In der portugiesischen Küche finden wir den Koriander in vielen Gerichten. Suppen, wie auch Reisgerichte oder Muscheln mit Wein und Koriander.

Wer den Koriander als Gewürz verwendet, profitiert gleich zweimal. Neben seinem besonderen Aroma ist er eine ausgezeichnete Verdauungshilfe, hilft bei Völlegefühl und Blähungen.

In der Volksmedizin wird aus den Samen ein Tee zubereitet, der auch bei Kopfschmerzen verwendet wird. Korianderöl wird bei Gelenkschmerzen und Rheuma verwendet.

10 Jahre Didgeridoo an der Algarve

festival didgeridoo algarve

Der Portulak – Beldroega

portulak in der algarve

Die Araukarie in der Algarve

Araukarie Ast


Comments are closed.