HomeAlgarveDas Basilikum – klein und gross

Das Basilikum erlebt in Zeiten von Pesto und Mozzarella-Salat einen Relaunch in der Küche. Dabei gehört das Basilikum zur Riege der alten Heilkräuter.

Das, was gemeinhin als Basilikum bekannt ist, ist Ocimum basilicum eines der grossblättrigen Arten der Pflanzengattung Basilikum (Ocimum) von der es ca. 60 Arten gibt. Das Basilikum besitzt glänzende, ovale Blätter. Leicht berührt und schon strömt das bekannte Aroma aus. Kurz vor der Blüte werden die Blätter geerntet und als Gewürz bzw. zur Ölgewinnung weltweit verwendet.

Schon Dioskurides hat das Basilikum in seiner Materia Medica im ersten Jahrhundert genannt. Er erwähnte, dass das Basilikum gegen den Schmerz eines Skorpions verwendet wird. Die Römer nutzten das Kraut bei Vergiftungen, Blähungen, Harntreiben und zur Milchbildung.

Basilikum (21)

Das Basilikum wirkt vor allem auf das Verdauungs- und Nervensystem. Es kann zur Behandlung von Magenkrämpfen und Verdauungsstörungen verwendet werden. Es lindert Übelkeit und Erbrechen und kann Darmparasiten abtöten.

Aufgrund seiner beruhigenden Eigenschaften wird es bei Nervosität, Angstzuständen, Depressionen, Epilepsie und Migräne eingesetzt.

Bei einer äusseren Anwendung wirken die Blätter insektenabwehrend. Das Basilikum hat nachweislich eine antibakterielle Wirkung.

Wie wird das Basilikum in Portugal angewendet?

In Portugal ist besonders das kleine Basilikum bekannt. Dennoch wird das Manjerico (Ocimum minimum L.)wie es hier bezeichnet wird medizinisch ähnlich wie das grossblättrige Basilikum vor allem in der Region Cova da Beira verwendet. Es gilt als anregend und entkrampfend. Verwendet werden die Blätter als Tee oder die getrockneten, fein geriebenen Blätter bei Schlaffheit, einen langsamen Stoffwechsel, Magen- und Darmstörungen, Erbrechen und Schwindel.

Das kleine Basilikum stammt aus Indien. Von dort brachten es die Seefahrer mit. Vielleicht ist dies auch der Grund, dass das Basilikum in Portugal nicht in erster Linie als Gewürz verwendet wird, denn auch dort wird es nicht nur als Gewürz verwendet.

Basilikum-klein (12)

Noch heute haftet dem kleinen Basilikum als Zauber- oder Hexenkraut etwas Mystik an. Zudem gilt es als Symbol für Mut und Liebe. Vielleicht hängt dies mit seiner indischen Bedeutung zusammen. Dort ist das Basilikum ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen Heilkunst Ayurveda und das indische Basilikum ist dem Gott Vishnu geweiht.

Portugiesischer Volksglauben

Es heisst, dass das Basilikum zum Wahrsagen verwendet wurde, um vorauszusagen, ob die Ehe harmonisch verlaufen würde und der Ehepartner treu bleibt. Zudem soll das Basilikum auch verwendet worden sein, um das Temperament auszugleichen.

Wer in seiner Tasche ein Blatt bei sich trägt, dem soll er Reichtum bringen und am Eingang von Geschäften soll Basilikum für viel Kundschaft sorgen. Die Beispiele des Volksglaubens lassen sich noch verlängern. Besonders interessant ist auch, dass die Hexen den Presssaft angeblich getrunken haben, bevor sie geflogen sind. Ausprobieren nicht empfohlen. Auch ansonsten ersetzen die Angaben keine Therapie oder einen Arztbesuch.


Comments are closed.