HomeAlgarveAlgarve – schau’ mal nach oben!

Warum können die Kamine der Algarve zu Stolperfallen werden?

Die Dörfer und Städte im Algarve begeistern. Dabei ist nicht die Rede von Kirchen und anderen sehenswerten Monumenten, die von vielen Touristen besucht werden, sondern von den Wohnhäusern, die mit ihren vielen Details entzücken und den Dörfern und Städten erst ihren Charme geben.

Entzückende Kamine im Algarve?

Dazu gehören die Kamine, ob rund, rechteckig oder quadratisch. Vielfach lassen sie Touristen den Kopf nach oben strecken und können durchaus zur Stolperfalle werden. Die Tradition setzt sich bis heute fort, so dass auch bei Neubauten im Algarve auf die Kamingestaltung geachtet wird. Die alten Kamine entzücken und sind ein wichtiger Teil des portugiesischen Patrimoniums besonders im Algarve.

  • Chamine-Loule (39)

Kamine – Stolz der Eigentümer

Die Kamine (pt.: chaminé) haben nicht nur die Funktion des Rauchabzugs, sie sind kleine Statussymbole. Auch wenn der Grundbesitz oder das gesamte Anwesen bereits auf den Wohlstand des Eigentümers hinwiesen, brauchte es ein sichtbares Symbol.

So gab es eine Zeit, in der nur schwerlich zwei identische Kamine im Algarve gefunden wurden. Unter den Maurermeistern war es üblich beim Hausbau nach den Arbeitstagen für den Bau des Kamins zu fragen. Damit wurde nicht nur der Wert des Schornsteins sondern auch des gesamten Hauses festgelegt.

Chamine-Palacio-da-Pipa (41)

Kamine – Symbol der Volks- und Baukunst im Algarve

An einem aktuellen Beispiel im Kreis Porches zeigt sich, wie schwer die Erhaltung dieses Kulturgutes ist. Dort geht es um einen erhaltenswerten Kamin mit mehr als 200 Jahren. Wie aber kann das Gebäude renoviert und der zerbrechliche Kamin gestützt und erhalten werden?

Der Schutz der traditionellen Kamine liegt im Aufgabengebiet der Kommunen. Es gibt Möglichkeiten Kamine als öffentliches Interesse der Kommune zu deklarieren und damit zu schützen.

Chamine-Pera-und-Alcantarilha (13)

Doch der Schutz der Kamine steht noch am Anfang

Auch der Denkmalschutz in anderen Kommunen der Algarve beschäftigt sich mit den schmucken Wahrzeichen. Problematisch ist, dass die traditionellen Kamine grösstenteils noch nicht erfasst sind und viele neue Eigentümer oftmals kein Interesse an der Erhaltung haben.

Lichtblicke hingegen ist die Route der Kamine „Rota das Chaminés de Saia“ in Monchique, die die Schmuckstücke in den Blickpunkt rücken.. In Cacela Velha und Vila Real de Santo António wurden eine Studie über die traditionellen Kamine erstellt. Lt. den Verantwortlichen der Kultur- und Denkmalpflege müsste eine Studie der gesamten Region gefertigt werden. Aber bereits eine Registrierung aller traditionellen Kamine wäre schon eine erste Massnahme um diese Wahrzeichen der Algarve zu schützen.


Comments are closed.