HomeAlgarveAlgarve-Herbst – von wegen nur Feigen

Der Herbst an der Algarve steht bekanntermassen im Zeichen der „Frutos secos“, der Trockenfrüchte. Neben den Johannisbrotfrüchten, sind vor allem die Mandeln und Feigen bekannt.

So steht dieses Wochenende Paderne im Zeichen der Trockenfrüchte. Bis Sonntag werden Mandeln und Feigen angeboten und das was sich daraus machen  lässt.

Neben süssen Köstlichkeiten wie Mandelkuchen oder Feigenkäse gibt es auch Feigen- oder Mandellikör zum Probieren und vieles mehr. Der Markt ist ab 15.30 Uhr geöffnet.

xarem mais

Tradition mit Mais an der Algarve

Anders geht es in São Brás de Alportel  zu. Statt Feigen und Mandeln steht hier der Mais an diesem Wochenende im Vordergrund.

Am Samstag, den 29.09.12 wird die „Desfolhada“, ein traditionelles Fest, wiederbelebt. Traditionell traf man sich an der Algarve am Ende des Sommers um gemeinsam den Mais zu schälen.

Als „milho rei“, Maiskönig wurde gekürt, wer einen  rötlichen Maiskolben aus den Blättern schälte.

Die Aufgabe des Maiskönigs war es dann Küsschen zu verteilen. Die Gelegenheit war günstig, seiner Angebeteten oder seinem Schwarm ein deutliches Zeichen zu geben.

Ob mit oder auch ohne Küsschen, am Samstag lebt diese Tradition wieder auf. Beginn ist 20.30 Uhr im Museu do Trajo. Wer Spass daran hat, kann in traditioneller Algarve-Kleidung kommen. Versprochen sind kleine Snacks, die aus Mais zubereitet wurden, Musik und Spass.

Kochen an der Algarve – Was ist eine Cataplana?

Algarve Rezept: Xárem mit Mexilhões (Miesmuscheln)

essen algarve

Hat Portugal mehr als 50 Hauptstädte?

stadt portugal algarve


Comments are closed.